030 - 44 02 23 45

Gründungsjahr: 2016, Branche: Tourismus

Beruflicher Werdegang bis zur Gründung

Annika Senger studierte Anglistik mit den Nebenfächern Romanistik und Wirtschaftswissenschaften, ein Semester davon in England. Es folgte eine journalistische Laufbahn mit Volontariat bei einer Zeitschrift. Nach einer Anstellung als Redakteurin und freien Autoren-Jobs für diverse Medien wagte sie den Sprung in die Selbständigkeit und machte ihr Hobby zur Berufung.

Warum haben Sie sich selbständig gemacht?

Ganz einfach: Ich bin am liebsten meine eigene Cheffin. Natürlich nicht in irgendeiner x-beliebigen Branche! Ich muss die Arbeit lieben, denn nur so bin ich motiviert, nach dem Motto „selbst und ständig“ am Ball zu bleiben. Für das Thema Reisen hegte ich Zeit meines Lebens eine Affinität und in den letzten Jahren reiste ich immer wieder nach Kroatien, lernte Kroatisch, suchte in meinen sozialen Netzwerken gezielt Kontakte zu anderen Kroatien-Liebhabern. Ich lernte sogar im Büro Kroatisch und mir wurde klar, dass ich in Zukunft im Berufsleben mit Kroatien und der Sprache zu tun haben möchte.

Also entwickelte ich das Konzept für mein Reiseportal und fragte meine innere Stimme nach einem Namen für das Projekt. „Kroatien-Liebe“, antwortete die prompt und dabei ist es geblieben.

Was ist Ihre Unternehmensidee/Philosophie?

Der Name Kroatien-Liebe ist Programm! Ich möchte reiselustigen Menschen zeigen, was für ein abwechslungsreiches Land Kroatien zu jeder Jahreszeit ist.

Bei alledem spielt der Service eine große Rolle: Im Blog von Kroatien-Liebe findet man kostenlos eine Menge Reisetipps, persönliche Reiseberichte, kroatische Rezepte, Sprachlektionen, Musik aus Kroatien und gesellschaftliche Themen. Seit der Gründung poste ich dreimal wöchentlich neue Artikel und veröffentliche regelmäßig interessante Events für die Zielgruppe.

Obwohl Kroatien-Liebe ein reines Online-Reiseportal ist, berate ich meine Kunden gerne persönlich. Letzten Sommer habe ich für meine Kundenorientierung viel positives Feedback von Kroatien-Urlaubern bekommen. Wenn die Kunden mit meinen Angeboten glücklich sind, bin ich es auch. Es ist mir wichtig, einen guten Job zu machen und den Reisenden unvergessliche Augenblicke in Kroatien zu bescheren.

Welche Herausforderungen gab es bis zur Gründung, welche danach?

In der Zeit bis zur Gründung hatte ich meine Ziele klar definiert. Deshalb waren auch die Herausforderungen leicht zu meistern. Als die größte erwies sich zunächst die Suche nach einer geeigneten Webdesignerin für den Internet-Auftritt. Mit der Gewerbeanmeldung als Reisevermittlerin waren drei Monate später ein paar bürokratische Hürden verbunden. Auch auf meiner Facebookseite gab es Ärger. Nicht jedem gefällt, was man mit Herzblut auf die Beine stellt! Hauptsache ist, dass man weiter seinen Weg geht. Im Augenblick tue ich mich mit dem Thema Google AdWords etwas schwer, aber ich werde in Zukunft daran arbeiten, meine Kenntnisse zu vertiefen, um erfolgreiche Werbeanzeigen über die Suchmaschine zu schalten.

Was macht Ihnen an der selbständigen Tätigkeit am meisten Spaß? Welche Erfahrungen machen Sie/haben Sie gemacht? Was möchten Sie anderen Gründerinnen mit auf den Weg geben?

Spaß macht mir eigentlich alles – vom Schreiben der Blog-Artikel, über die Akquise neuer Reiseangebote bis hin zur persönlichen Beratung der Kunden.

Meine absoluten Highlights sind die mit der Selbständigkeit verbundenen Reisen nach Kroatien. Es liegt auf der Hand, dass ich mein Angebot auch testen und die Kooperationspartner, also Vermieter und Reiseveranstalter, persönlich kennenlernen möchte! Nur was ich selber zu schätzen weiß, verkaufe ich mit einem guten Gefühl.

Anderen Gründerinnen rate ich, einfach loszugehen und ihre Träume zu leben. Bei Netzwerktreffen mit selbständigen Frauen habe ich in letzter Zeit häufig herausgehört, dass viele Angst haben, sich im Internet sichtbar zu machen oder Opfer von Hatern zu werden. Bei Männern ist das anders: Die machen einfach ihr Ding und nehmen dafür auch gerne hohe Kredite auf. Warum sollten Frauen sich verstecken und den Kerlen den Vortritt lassen? Wir haben das gleiche Recht, beruflich glücklich zu werden!

Annika Senger - Kroatien-Liebe
Jagowstr. 35
10555 Berlin
Telefon: 0176 30 73 73 17
Webseite: www.kroatien-liebe.com
E-Mail: info(at)kroatien-liebe(dot)com