030 - 44 02 23 45

Laura Zumbaum – selo good beverages GmbH

Foto Zumbaum

Gründungsjahr 2015, Branche: Food

Beruflicher Werdegang bis zur Gründung

Studium der BWL in Bonn und Brighton, Fokus auf nachhaltige Entwicklung und Innovationsmanagement. Berufliche Erfahrung im Projektmanagement, beim Social Business Coffee Circle und bei mymuesli in Berlin.

Warum haben Sie sich selbständig gemacht?

Mit nicht mehr zeitgemäßen Industriestandards brechen (sozial, ökonomisch und ökologisch) und Produkte entwickeln, die zukunftsweisend sind und dem Konsumenten eine wahre Alternative bieten, das war und ist Auslöser für mich persönlich gewesen. Ziel des eigenen Food-Projektes ist es, weniger Kompromisse einzugehen und entlang der gesamtem Wertschöpfungskette der Lebensmittelindustrie mehr Wert zu schaffen.

Was ist Ihre Unternehmensidee/Philosophie?

Unsere Mission ist es, entlang der ganzen Wertschöpfungskette der Kaffeeindustrie Wert zu steigern: für den Erzeuger, die Umwelt und den Konsumenten. Somit haben wir im Sommer 2015 das erste natürlich koffeinhaltige Erfrischungsgetränk aus der Kaffeekirsche auf den Markt gebracht – Durch die Nutzung eines sogenannten „Abfallprodukts“ der Kaffeeernte schaffen wir eine zusätzliche Einkommensquelle für Farmer und eine gesunde, wohltuende Alternative auf dem Cola-Markt.

Welche Herausforderungen gab es bis zur Gründung, welche danach?

Ein Produkt zu schaffen dass nicht nur marktfähig ist, sondern eben durch diese Marktfähigkeit die Welt verbessern soll – das klingt romantisch, bringt aber natürlich viele Hürden mit sich. Die größte Herausforderung ist es wohl, die richtigen Partner sowie Kollegen an Bord zu holen, denn nur gemeinsam, mit einer Vision vor Augen, kann man langfristig erfolgreich und glücklich sein. Nach der Gründung sind klassische Prozesse von Buchhaltung bis Logistik nicht zu unterschätzen. Wenn hier keine sauberen Strukturen aufgestellt werden, kann einen der Alltag schnell überrennen.

Was macht Ihnen an der selbständigen Tätigkeit am meisten Spaß? Welche Erfahrungen machen Sie/haben Sie gemacht? Was möchten Sie anderen Gründerinnen mit auf den Weg geben?

Die Selbstständigkeit weckt einen unglaublichen Kampfgeist, eine bisher unbekannte Motivation. Wir sehen uns als Agenten der Veränderung und das spornt natürlich an – auch in komplizierten Phasen der Gründung. Nicht nur unternehmerisch, auch menschlich wissen wir es zu schätzen zusammenzuarbeiten – intern, mit unseren Freelancern, Produzenten, Wettbewerbern. Wichtig ist, sich kontinuierlich auszutauschen, zu unterstützen, um Rat zu fragen, zusammenzuarbeiten. In Eitelkeit baut sich kein Unternehmen mit Perspektive auf. Auch denke ich, das Offenheit und Innovation nicht nur im Produkt selber, sondern entlang des gesamten Unternehmens eine zentrale Rolle spielen – in Hinblick auf unseren Arbeitsplatz, die Wertschätzung und auch Vergütungsmodelle.

Was bedeutet für Sie Erfolg?

Produkte zu entwickeln, die von Zutaten bis hin zu Verpackung sinnvoll gestaltet sind, fair, gesund, attraktiv. Authentische Geschichten zu erzählen, Konsumenten an unserem Wissen teilhaben zu lassen. Eine Marktfähigkeit zu schaffen, eine kleine Idee zu skalieren und somit globales Bewusstsein und Wirkung zu erzielen.

Logo Selo

selo good beverages GmbH – Laura Zumbaum
Brunnenstraße 55
13355 Berlin
Telefon: (0) 30 552 757 54
Webseite: www.selocoffeefruit.com
E-Mail: hallo@selosoda.com